Ribeirão do Meio_5

Porto de Galinhas & Chapada Diamantina – Brasilien

Argentinien mitten in Brasilien

„Hurra, ich bin Zuhause!“ Das war mein erster Gedanke als ich mein nächstes Reiseziel in Brasilien erreichte. Nachdem ich meine Engelsflügel langsam abgelegt hatte, wagte ich mich wieder an den Strand – dieses Mal in Porto de Galinhas. Was das Besondere an diesem Badeort ist kann man am besten auf professionellen Luftaufnahmen erkennen. Für mich war das Besondere, bereits bei Ankunft im Hostel auf Spanisch angesprochen zu werden und zwar mit einem besonders vertrauten Akzent. „Du bist doch aus Buenos Aires“, grinste ich den Rezeptionisten an. Und ein lachendes „Che boluda!“ war die Antwort, was in etwa einem lieb gemeinten „Klar, Du Volltrottel“ entspricht (zum besonders eigenwilligen Sprachgebrauch in Buenos Aires siehe hier).

Kurz darauf bezog ich meine Unterkunft und schon rauschte die nächste Überraschung ins Zimmer – weitere Argentinierinnen mit Mate im Gepäck, den wir am Strand genüsslich kreisen ließen. Überhaupt scheint Porto de Galinhas ebenso wie Pipa fest in argentinischer Hand zu sein und das freute mich riesig.

Nachdem ich genug Sonne getankt hatte ging es weiter zur Chapada Diamantina westlich von Salvador. Übersät mit Tropfsteinhöhlen, Wasserfällen und natürlichen Pools ist der Nationalpark ein kleines Wanderparadies. Ich machte natürlich wie immer die Weicheitour (heisst: ein bisschen wandern, ein bisschen schwimmen, ein bisschen klettern und ein bisschen Auto fahren) und auch hier gab es viel zu sehen.

> Bilder

Ein Gedanke zu „Porto de Galinhas & Chapada Diamantina – Brasilien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>