Paraty

Paraty & Trindade – Brasilien

Auf halber Strecke zwischen Rio de Janeiro und São Paulo

Nach Olinda, Ouro Preto und Mariana wollte ich ein weiteres koloniales Städtchen besuchen – Paraty. Es ist zwar nicht so, dass ich mittlerweile nicht schon genügend Kirchen, kopfsteingepflasterte Straßen und reich verzierte Fassaden gesehen hätte, aber das besondere an Paraty ist, dass es neben eben erwähnter Architektur auch einige Strände hat. Also nix wie rein in den Bikini und das weiße Fleisch in der Sonne geröstet.

Das war zumindest mein Plan. Das Wetter hatte andere Pläne. Zugegeben, es war mir während meiner bisherigen Reise durch Brasilien fast immer hold und daher jammere ich hier auf extrem hohem Niveau. Außerdem sollten sich Wolken und leichter Regen bereits nach zwei Tagen verziehen, sodass ich eine nette Schiffstour zu den besonders schönen Sandbuchten von Paraty machen konnte. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich jedoch noch nicht, dass mich die RICHTIG tollen Strände 45-Minuten Busfahrt südlich von Paraty erwarten würden, nämlich in Trindade.

> Bilder

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>