604x157Ankunft El Chalten

Das Fitz Roy-Massiv in El Chaltén

Zu Besuch beim kleinen Prinzen

El Chaltén ist ein kleines patagonisches Dorf mit rund 600 Einwohnern, das erst Mitte der 80-er Jahre gegründet wurde. Zu diesem Zeitpunkt bestand seine Hauptaufgabe darin, die argentinische Grenze gegen den chilenischen Nachbarn abzusichern. Die Tatsache, dass der Ort am Fuße eines der weltweit beliebtesten Wanderparadiese liegt, war eher zufällig und vermutlich mehr oder weniger nebensächlich.

Für Scharen von Touristen, die diesen kargen Fleck mit seinen bunten Wellblechhütten insbesondere im Januar und Februar aufsuchen, ist diese Historie wiederum nebensächlich. Sie wollen sich auf den zahllosen Wanderstrecken des nördlichen Teils des Nationalparks Los Glaciares austoben und sich die Füße wund laufen.

Das wiederum ist für mich nebensächlich, denn das Glück dieser anstrengenden Kraxelei erschließt sich mir weiterhin nicht. Viel spannender finde ich hingegen, dass sich Antoine de Saint-Exupéry bei den Illustrationen seines Buchs “Der kleine Prinz” vom Fitz Roy-Massiv und weiteren argentinischen Landschaften inspirieren ließ. Von 1929 bis 1931 war der Schriftsteller Direktor der Aeropostal Argentina und hatte somit Gelegenheit das Land und insbesondere Patagonien aus der Vogelperspektive zu betrachten. Sein Werk zeigt den kleinen Prinzen bspw. auf Gipfeln, die an Berge des Fitz Roy-Massivs erinnern. Ferner soll die Form der Riesenschlange, die einen Elefanten verdaut, ein Abbild der patagonischen Insel Isla de los Pájaros sein. Die Vulkane auf dem Asteroiden, ähneln hingegen den chilenischen Vulkanen in der Nähe von Punta Arenas.

Wie bereits in Bariloche, wollte ich natürlich auch in El Chaltén ansatzweise über meine klassische Stadtkind-Mentalität hinwegtäuschen und zog wenigstens ein Mal festes Schuhwerk an, um auf den Aussichtspunkt Mirador de los Condores hinaufzuklettern. Der Aufstieg und die daraus folgenden Aufnahmen haben sich gelohnt.

> Bilder

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>