Tango, Musik, Bandoneon, Akkordeon, Anke Greiling, Argentinien, Auszeit, Auslandsaufenthalt, Südamerika

Salta

“La Linda”

Wenn Touristen und Argentinier gleichermaßen von “La Linda” schwärmen, dann ist in der Regel Salta gemeint. Diese “Schöne” im hohen Norden Argentiniens möchte ich ebenfalls kennenlernen, denn die Berichte über die verschiedenen Prachtbauten aus der Kolonialzeit hören sich sehr verlockend an.

Außerdem verkehrt dort der Tren a la Nubes, einer der berühmtesten Züge der Welt. Zugegeben, meine Begeisterung für Fahrten mit der Deutschen Bahn hält sich in Grenzen, aber die fährt ja auch nicht in solcher Höhe (3800 m), durch solch atemberaubende Landschaften. Und wenn die Zugbetreuung während der Fahrt “Heilmittel” gegen die Höhenkrankheit verteilt, die in Deutschland wohl eher unter dem Ladentisch gehandelt werden, ist das sicherlich auch ein Erlebnis. Schade ist lediglich, dass dieser Programmpunkt mittlerweile wohl touristisch sehr erschlossen ist und zu weilen den Charakter einer Kaffeefahrt samt Wolldeckenverkauf haben soll. Aber hey, Moment mal, dann passt es ja: Ich bin ja schließlich Touristin und wenn die Wolldecken hübsch sind, warum nicht?

> meine Bilder von Salta