Schlagwort-Archiv: Cuyo

Traditionelle Klänge beim Abendessen

Auf Wiedersehen La Consulta!

Es war schön mit Dir!

Melonen, die trampen, Autodächer, die zum Verkauf auf Bürgersteigen stehen, Mülltüten, die zur Abholung wie weihnachtliche Dekoration in Bäume gehangen werden, chronisch leere Geldautomaten, wunderschöne Oldtimer, die Zuhause sogar schon als Oldtimer ausgestorben sind, furchtbar herzliche Familien von „Caminos de Altamira“, die einen Blick in ihr tägliches Leben ermöglichen, Ausflüge zur Laguna del Diamante und nach Santiago de Chile, Rafting auf dem Rio Tunuyan, Aufbau eines Heißluftballons im Morgengrauen und vor allem super liebe Kolleginnen bei Latina Real Tours. All das war La Consulta für mich und noch viel mehr. Doch nun heißt es Rucksack packen: Auf Wiedersehen La Consulta und hallo Cordoba!

> Bilder

Guanacos

Die Laguna del Diamante (Pareditas, Provinz Mendoza)

Mit dem Monstertruck zu Commander Spock

„Ich hab’ ein knallrotes Gummiboot, schalala, lala la, schalala, lala la…“ Ach nee, eigentlich müsste ich ja singen „Ich hab’  ’nen quietschgelben Monstertruck, schalala, lala la, schalala, lala la…“ Und mit dem ging es ab zur Laguna del Diamante, nachdem ich von Santiago wieder nach La Consulta zurück gekehrt war.

Die Laguna del Diamante liegt in einer Vulkanlandschaft, die bis dato vornehmlich von Einheimischen besucht wird, womit sich auch erklärt, weshalb ich die einzige Nicht-Argentinierin an Bord war, was alle anderen auf angenehme Weise neugierig auf mich machte. Im Januar 2014 kaufte die Stadt San Carlos einer Minengesellschaft besungenes Fahrzeug ab, baute es um und erleichtert seit dieser Zeit den Zugang zur Laguna del Diamante. Und so erstrahlte der Truck in knalligem Gelb als ich ihn gemeinsam mit anderen Reisenden um 6.30 Uhr in La Consulta bestieg.

Weiterlesen

Plaza Independencia

Mendoza, die grüne Stadt

Nachdem sich mein Kater verzogen hatte und ich wieder schmerzfrei der argentinischen Sonne entgegen treten konnte, sah ich mir Mendoza genauer an. Grün, grüner, am grünsten – das könnte eine Beschreibung der Provinzhauptstadt sein. Allerdings trifft sie nur dann zu, wenn man sich mittendrin befindet. Wenn man nämlich von außen draufblickt, sieht’s nicht ganz so nett aus (siehe Panoramabild). Aber was soll’s, man muss ja auch nicht wie ich in den 7. Stock des Rathauses hinauffahren, um sich die unschöne Seite der Provinzhauptstadt anzugucken. Vielmehr sollte man Weiterlesen

Bodega Pulmary

Mendoza, das Mekka der Weinliebhaber

Torrontés + Torrontés = Hang-Over-Day

Mein Kopf und meine Nase fühlen sich an als wären sie mit Badeschaum gefüllt und meine leicht eingeschränkte Sehkraft führt dazu, dass ich immer wieder überprüfe, ob ich tatsächlich meine Brille trage. Nun denn, der gestrige Abend mit einer sehr netten Mitreisenden war es auf jeden Fall wert!

Zurück gespult geschah in etwa Folgendes: Vorgestern machten wir zunächst eine Weintour. Nachdem uns eindringlich von der klassischen Route in Maipú abgeraten wurde (weil dort eine Massenabfertigung und ein kollektives Besäufnis mit Billigweinen stattfinden würde) stiegen wir in Mendoza in einen Bus und fuhren ins ca. 19 km entfernte Luján de Cuyo. Hier stattete uns ein Fahrradverleih mit Rädern und einer Karte aus, auf der die nahegelegenen Weingüter eingezeichnet waren und los ging’s! Das Wetter war phantastisch, der Himmel blau und Weiterlesen