Schlagwort-Archiv: Essen

Auto

Argentinien – irgendwie Daheim und irgendwie doch nicht

“Was macht die Melone am Straßenrand?
Will die trampen?”

„Nee, will sie nicht“, antwortet meine argentinische Freundin und derzeitige Gastgeberin im Örtchen La Consulta lachend. „Die Melone scheint verdorben zu sein. Deshalb hat der Nachbar sie an den Straßenrand gelegt, wo die Müllabfuhr sie in den nächsten Tagen abholt.“ Aha, denke ich. Dann wird das Autodach, das da vorne mitten auf dem Bürgersteig steht und an einem Baum angekettet ist auch in den nächsten Tagen von der Müllabfuhr abgeholt. Caro sieht meinen Blick auf das grüne Karosserieteil, errät meine Gedanken und sagt: „Nee, das Dach wird zum Kauf angeboten. Deshalb steht es ja mitten auf dem Bürgersteig, wo es jeder sehen kann.“ Eine unschlagbare Logik, der ich nichts entgegenzusetzen vermag. Weiterlesen

Parilla

Asado & El Curanto

Grillorgien, die das Herz jedes Carnivoren höher schlagen lassen

Man nehme Fleisch, gaaaaaaaaaaaanz viel Fleisch, um genau zu sein, einen überdimensionalen Grill, viel Zeit, jede Menge hungrige Mäuler, die es zu stopfen gilt und fertig ist die argentinische Ausgabe eine Barbecues – nur eben viel größer und wie ich finde, auch abwechslungsreicher. Zudem heißt ein Barbecue hier “Asado” und ein Restaurant, in dem “Asado” serviert wird “Parilla”. Und da hier bekannterweise Argentinien ist wird es “pariescha” statt “parieja” ausgesprochen :-)

Eine ganz besondere Art des Grillens ist das sogenannte “Curanto”, bei dem das Grillgut samt Kräutern und Beillagen quasi unterirdisch gegart wird.  Weiterlesen

Kölsch in Bariloche

Auch am anderen Ende der Welt meint man es gut mit mir

Kölsch in Bariloche

In einer Bar gleich um die Ecke meines Hostels gibt es Kölsch. Unglaublich, oder? Auch „Morcilla“, eine gebratene Blutwurst, die man hier in zahlreichen Restaurants bekommt, erinnert eher an heimische „Flöns“ als an mein Bild von argentinischer Küche. Was jedoch völlig anders ist als zu Hause, sind die Essenszeiten. Gegen 22 Uhr bricht hier in der Küche ein lustiger Tumult aus Weiterlesen

Quench

El supermercado argentino

Ein Hoch auf Quench, Mate und Bier in der 1-Liter-Flasche

Wenn ich davon ausgehe, dass sich die argentinische Ernährung (oder zumindest die Ernährung in Bariloche) vornehmlich aus den Zutaten zusammensetzt, die die meisten Regale in den Supermärkten füllen, ist das eine interessante Vorstellung. Dann gäbe es nämlich von morgens bis abends Quench (hier: Tang), Cracker, literweise Bier und Mate-Tee. Weiterlesen